Der alte Runenwald

Runen sind germanische Schriftzeichen, die weniger zur Informationsweitergabe als mehr dem religiösen und magischen Gebrauch dienen. Neben dem Runennamen ist dabei vor allem die mit der Rune verbundene Assoziation von ausschlaggebender Bedeutung. Nach der Überlieferung brachte der Gott Odin durch seine Selbstopferung die Bedeutung der Sinnzeichen auf die Welt(en).

„Wohl weiß ich,
daß ich am Windbaum hing,
neun ganze Nächte,
speerverwundet,
dem Odin geopfert,
ich selber mir selbst
an jenem Holz,
von dem niemand weiß,
aus welchen Wurzeln es aufwächst.

Sie reichten mir
weder ein Brot noch ein Trinkhorn;
da spähte ich nieder,
erraffte die Runen,
schreiend erraffte ich sie
und fiel dann vom Holz ab.“

Odins Runenbericht, 138

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.